GNBs Erfahrung mit der Elektrifizierung der Bauindustrie

Verfasst von Dr. Dominik Margraf 
Senior Product Manager, Motive Power EMEA
Exide Technologies

Durch das wachsende Interesse der Unternehmen und Hersteller an Elektrofahrzeugen werden die Bauwirtschaft und der Geländefahrzeugmarkt in den kommenden Jahren einen tiefen Wandel erleben. Gegenüber herkömmlichen Verbrennungsmotoren bieten Elektrofahrzeuge entscheidende Vorteile wie geringere Umweltbelastungen, Lärmpegel und Gesamtbetriebskosten. 

Ein Unternehmen, das im Zentrum dieses Trends steht, ist Exide Technologies. Exide entwickelt Batterien für Industrie- und Transportanwendungen und ist Erstausrüster für viele verschiedene Unternehmen, darunter Hersteller von KFZ, NFZ und Landmaschinen. 

Eine starke Basis für die Bauwirtschaft 

Zwar hat die Bauindustrie kleinere Geräte wie Minidumper längst auf Elektro umgestellt, doch ist die Elektrifizierung größerer mobiler Maschinen ein noch junger Trend. Andere Branchen wie die Intralogistik oder die Materialhandhabung haben die Wirtschaftlichkeit der Nutzung von Batterieenergie in schweren Anwendungen bereits gezeigt. Dazu gehören große elektrische Gabelstapler mit 15 t Traglast, Stapler für den Einsatz in Innen- und Außenbereichen sowie Stapler für den nahtlosen Schichtbetrieb rund um die Uhr. Beim weiteren Vormarsch von Geländefahrzeugen mit Elektromotor kann Exide sehr vorteilhaft auf seine Erfahrungen in diesem Bereich zurückgreifen. 

Große Herausforderungen an Geländefahrzeuge 

Dank der zunehmenden Energiedichte seiner hochentwickelten Blei- und Lithium-Ionen-Batterien ermöglicht Exides Technologie einen Betrieb von Geländefahrzeugen auch unter anspruchsvollsten Bedingungen. GNB Industrial Power - ein Geschäftsbereich von Exide Technologies - entwickelt Industriebatterien, die nicht nur die notwendigen elektrischen Anforderungen erfüllen, sondern auch extremen Temperaturen, Wetter, Staub, Schutt und den sonstigen großen Herausforderungen von Outdoor-Umgebungen gewachsen sind. 

Haben Sie genug Strom? 

In Wohngebieten, in denen sich die meisten Baustellen befinden, wird die Netzstromversorgung zum begrenzenden Faktor für den Elektroantrieb großer Bagger und ähnlicher Maschinen. Das Ladegerät zieht Strom aus dem Netz, wobei die größten Fahrzeuge auch den größten Energiebedarf haben. Diese Schwierigkeit besteht selbst in Industriegebieten, deren Stromversorgung durch kommunale Planung auf einen entsprechend hohen Stromverbrauch ausgelegt ist. 

In der Materialhandhabung wird deshalb oft mit mehreren Ersatzbatterien gearbeitet, die an einer Wechselstation mit Nacht- oder sonst überschüssigem Strom geladen und bei Bedarf einfach gegen eine entladene Batterie ausgetauscht werden. Das lässt sich auch auf das Baugewerbe übertragen, sofern ebene Fußböden oder Hebeeinrichtungen wie die so genannten Batteriewechsler für den Transport mehrere Tonnen schwerer Batterien vorhanden sind. Ist dies geklärt, kommt die Frage des intelligenten Batteriewechsels. 

Catch-22 - Batterieauswahl schnell oder nachhaltig? 

Einen leeren Akku durch einen geladenen zu ersetzen verkürzt den Fahrzeugstillstand und verlängert die produktiven Betriebsstunden. Aber besonders an großen Wechselstationen bestehen auch Herausforderungen. Welche der vielen geladenen Batterien ist die beste Wahl? Klar, der gestresste Fahrer nimmt gleich die am Eingang, weil das am schnellsten geht. Aber das bedeutet, dass die vorderen Batterien zu oft im Einsatz und manchmal sogar noch warm vom Laden sind. Damit gehen sie unbeabsichtigt in Dauerbetrieb, was ihre Lebenserwartung erheblich reduziert. Die hinteren Batterien werden dagegen zu selten oder nie verwendeten Ladenhütern und damit letztlich zu totem Kapital. Aber wie sollen die Fahrer das unterscheiden - vor allem auf einer belebten Baustelle mit vielen verschiedenen Fahrzeugen?

Höhere Flotteneffizienz mit EasyPick und GNB 2100.NET 

GNB hat hierfür eine einfache und industriebewährte Lösung: das EasyPick-Managementsystem. Durch intelligente Kommunikation ist immer nur eine gerade verfügbare Batterie durch eine grüne LED gekennzeichnet. Für Fahrer oder Lagerarbeiter ist die Meldung eindeutig. Dieses System führt zu einer gleichmäßigen Nutzung und Belastung der einzelnen Batterien. Außerdem werden Stillstandzeiten reduziert, wodurch die Flotte ständig in Bewegung bleibt. Das System eignet sich ideal für Bauarbeiten und Geländeanwendungen. 

Die Fuhrpark-Management-Software GNB 2100.NET ermöglicht die gleichzeitige Überwachung der Batterienutzung an einem oder mehreren Standorten. Beträgt die gesamte Akkunutzung 85 % an einem Standort und 95 % an einem anderen, können Batterien einfach ausgetauscht werden, um eine Gesamtnutzung von 90 % zu erzielen. Das Einsparungspotenzial eines intelligenten Standortmanagements ist besonders in Spitzenzeiten beträchtlich - es kann für eine mittelgroße Flotte mehrere zehntausend Euro jährlich betragen. GNB ermöglicht auch ein Spitzenlastmanagement, um die kosteneffizienteste Aufladung zu gewährleisten, teure Spitzenlastladungen zu vermeiden und die Gesamtbetriebskosten zu senken. 

Stromspeicher 

Eine Möglichkeit der Energieversorgung in schwierigem Außengelände oder auf Baustellen mit begrenzter kommunaler Stromversorgung ist die konzentrierte Bereitstellung von Batterien in Gestellen oder Containern als flexibles Lade-/Speichersystem. Das Laden erfolgt bei Verfügbarkeit überschüssigen Netzstroms und steht dann bei Bedarf zum Laden der Fahrzeugbatterien bereit. Diese Lösung ist für den einfachen Transport und eine standortunabhängige Aufstellung konzipiert. Sie kommt oft als Reserveleistung, zur Netzstabilisierung oder als Ersatz für Dieselgeneratoren zum Einsatz. Aber auch auf Baustellen ermöglicht sie das Aufladen von Geländefahrzeugbatterien. 

Ein umfassendes Angebot an Produkten und Lösungen 

GNB geht davon aus, dass eine Elektrifizierung von nicht für den Straßenverkehr bestimmten Fahrzeugen im Baugewerbe über Batterien hinausgeht. Es wird eine Komplettlösung einschließlich Akkuladegeräte, Ladealgorithmen, Batteriemanagement, Zubehör, Beratung, Anwendungs-Knowhow, Services und Support benötigt. 

GNB verfügt über ein marktführendes Sortiment an Ladegeräten wie das GNB 2100 HP, das vielseitige Allround-Ladegerät für leistungsstarke, energieeffiziente Ladevorgänge. Es bietet eine hocheffiziente Energieumwandlung, die den Energieverbrauch und die Energiekosten reduziert. Es ist auch in der wetterfesten Version 2100 erhältlich, die vor Schutt, Wetter und anderen äußeren Einwirkungen schützt. Damit werden Vorfeldfahrzeuge auf Flughäfen geladen, aber auch in der Metallindustrie, wo Filter- und Staubschutzgehäuse erforderlich sind. 

Branchenführende Batterietechnologie 

GNB verfügt über ein marktführendes Sortiment an Antriebsbatterien. Diese sind jeweils auf möglichst niedrige Betriebskosten in bestimmten Anwendungen ausgelegt und werden mit beratender Unterstützung durch GNB ausgewählt. 

GNB TENSOR ist eine hochentwickelte Bleibatterie besonders für den Schwerlastbereich, die somit ideal für anspruchsvolle Bau- und Geländefahrzeuge geeignet ist. Sie ist für Schnell- und Zwischenladungen geeignet und erreicht eine Vollladung von 80% Entladetiefe in nur 4 Stunden. Ermöglicht wird dies durch eine exzellente Stromaufnahme in Verbindung mit GNBs proprietärer Z-Profil-Ladekennlinie. 

TENSOR weist eine beeindruckende Lebensdauer und damit eine hohe Rentabilität bei niedrigen Gesamtbetriebskosten auf. Die hohe Energiedichte ermöglicht TENSOR zudem lange Laufzeiten zwischen den einzelnen Ladevorgängen. Sie ist für Hochleistungsanwendungen u.a. in Hochregallagern, Kühlhäusern oder im Außenbereich konzipiert. 

Mit exzellenter Ladeleistung erreicht die GNB Sonnenschein Lithium eine Vollladung innerhalb von nur 1 Stunde. Dies ermöglicht den Dauereinsatz rund um die Uhr mit nur einer Batterie sowie Schnellladezyklen während der Arbeitspausen. Der Bedarf an separaten Ladeeinrichtungen entfällt. Die wartungsfreie Sonnenschein Lithium weist eine außergewöhnliche Leistung, hohe Energiedichte und lange Lebensdauer auf. Auf Baustellen mit fehlender Infrastruktur für den Batteriewechsel stellt sie eine optimale Alternative dar. 

Vorteile elektrischer Antriebe 

Aufgrund ihrer vielen Vorteile werden elektrisch betriebene Baufahrzeuge die Verbrennungsmotoren in den kommenden Jahren anzunehmend ersetzen. Einer dieser Vorteile ist die enorme Senkung der Wartungskosten, wodurch viele komplexe und potenziell fehleranfällige Fahrzeugteilewie Anlasser, Pumpen usw. wegfallen. Dies senkt nicht nur die Wartungskosten, sondern erhöht auch die Lebensdauer des Fahrzeugs. Das Ergebnis ist eine intelligentere Investition. 

Die Lärmminderung ist ein weiterer großer Vorteil. Viele Bauvorhaben stoßen wegen des Lärms und der Störungen in der privaten und gewerblichen Nachbarschaft auf Widerstand. Ein Umstieg auf Elektrofahrzeuge mildert nicht nur diese Folgen, sondern verbessert auch die Gesundheit und Sicherheit der Mitarbeiter und Betroffenen in der Umgebung. Weniger Lärm kann auch längere Arbeitszeiten und damit kürzere Projektlieferzeiten sowie höhere Renditen für Investoren bedeuten. 

Für Unternehmen ist ein solcher Umstieg gut für den Ruf bei den Verbrauchern, aber auch für den finanziellen Erfolg. Sie befreien sich von ständig wechselnden Ölpreisen und senken die Gesamtbetriebskosten. 

Mit seinem umfassenden Knowhow und den verschiedenen Technologien kann GNB Industrial Power seine Kunden bei zukünftigen Entwicklungen im Bereich der Bau- und Geländewagen begleiten. Das marktführende Leistungsspektrum umfasst zum Beispiel Batterietechnologien, Ladegeräte, Ladekennlinien, Batteriemanagementsysteme, Beratung und Support. Wenden Sie sich an GNB, damit wir Sie gemeinsam fit machen können für die neuesten Technologien und den Quantensprung Ihrer Geschäftsentwicklung.

Share

More news from Exide

Weitere News von Exide

Exide data center migration

A year-long planning process recently came to fruition for Exide’s Global IT Infrastructure team.

“I am pleased to report that our data center migration from Seattle to Nashville has been a great

Battery Maintenance Guide for Motorists

Gennevilliers, France – (June 24, 2020) – The recent lockdowns across Europe have led to reduced travel and long periods of cars being parked away and not used. While activity levels are slowly

Media Inquiries

Global Corporate Communications

Melissa Floyd
[email protected]
678-566-9927

Für alle weiteren Anfragen: